Teilkonzepte


Büromaterialverwaltung

Im Büromaterialverwaltungskonzept werden alle für eine reibungslose Verwaltung von
Verbrauchs-Büromaterialien relevanten Leistungen dargestellt.

  -  Beschaffungskategorien

  -  Organisation Bestellwesen

Nutzen:

-  Vermeidung von unnötiger Lagerhaltung
-  Transparente Kostendarstellung   -  Koordiniertes Bestellwesen
-  Zentrale Beschaffung

Empfang und Telefoniekonzept

Das Empfangskonzept definiert die Leistungen, welche der   Empfang während den Büroöffnungszeiten gegenüber Kunden und   den eigenen Mitarbeitern erbringt.

  -  Empfangsdienst

  -  Telefonservice

  -  Telefonzentrale

Nutzen:

-  Freundlicher, imagefördernder Empfang
-  Auf den Betrieb zugeschnittene Dienstleistung
-  Zentrale Anlauf- und Koordinationsstelle


Entsorgungskonzept


Das Entsorgungskonzept beschreibt Prozesse, welche die   fachgerechte Entsorgung gemäss gesetzlichen und anderen   Forderungen (betriebsinterne Vorgaben, Forderungen gemäss ISO   14001, Richtlinien von Fachgremien, usw.) umfassen.

  -  Primärentsorgung
  -  Sekundärentsorgung
  -  Siedlungsabfall (Büroabfall / hauskehrichtähnliche Abfälle)
  -  Recycling, Verwertung
  -  Sonderabfall / Chemische Stoffe
  -  Bauabfall

Nutzen:

  - Einhaltung der Vorschriften und Gesetze

  -  Effiziente Entsorgung unter Vermeidung von Abfalldeponien

  -  Verursachergerechte Abrechnung

  -  Erhöhung der Personensicherheit


Flächenmanagement


Raumprogramm für Nachfrage und Anforderungsstandards wird   optimiert. Ein Belegungslayout erstellt.


Nutzen:

Hoher Vermietungsgrad der Immobilie. Transparenz bei   Belegungsänderungen. Verhindern von Doppelspurigkeit durch Übernahme von Architekturplänen.


Hauswartkonzept


Das Hauswartkonzept beschreibt Leistungen, welche der Hauswart   in und um die Liegenschaft erbringt.

  -  Erreich- und Verfügbarkeit

  -  Wartung Haustechnischer Anlagen

  -  Kleinreparaturen 
  -  Schnittstellen zu weiteren Diensten


Nutzen:

-  Die Zuständigkeiten, Verantwortlichkeiten und Kompetenzen der   an der 
   Hausdienstleistung beteiligten Parteien sind klar definiert
  -  Klare Prozess


Instandhaltungskonzept


Das Instandhaltungskonzept umfasst alle Leistungen, die zum   Betreiben und Bewirtschaften der baulichen und technischen   Anlagen eines Gebäudes erforderlich sind. Dies beinhaltet   Verfahren zur Planung und Steuerung vorbeugender, geplanter   Massnahmen sowie der Abwicklung von ausserplanmässigen   Ereignissen.  
  -  Übernehmen
  -  Betrieb, Dokumentation, Inspektion
  -  Wartung
  -  Instandsetzung  


Nutzen:

  -  Gewährleistung der Werterhaltung und Verfügbarkeit der   baulichen Anlagen
  -  Definierte Verfügbarkeiten und Interventionszeiten
  -  Instandhaltungsstrategie


Mobiliarverwaltung

 

Das Mobiliarverwaltungskonzept beschreibt die integrale   Bewirtschaftung des Mobiliars. Dabei baut das Konzept auf die   Basis; Möbelprogramm, Layout- und Arbeitsplatzgestaltung.

  -  Informationserfassung   - Technische Hilfsmittel
  -  Lagerhaltung
  -  Bestellwesen
  -  Reparaturen
  -  Neubeschaffungen


Nutzen:

   -  Vermeidung von unnötigen Neuanschaffungen
   -  Optimale Ressourcenausschöpfung
   -  Aktualisierte Bestandesaufnahme


Pflanzendienst (Innenbegrünung)


  Beschrieb:  Das Konzept der Grünanlagen beinhaltet eine kompetente   Beratungsleistung der Grünflächen, bezüglich Pflanzenwahl und   Erscheinungsbild.

    -  Pflanzenerscheinungsbild
    -  Pflanzenlieferungen  
    -  Pflanzenunterhalt    


Nutzen:

Abgestimmtes Erscheinungsbild der Grünanlagen auf den   Nutzeranspruch. Steigerung der Arbeitsplatzqualität.


Parkplatzkonzept und Verwaltung


Das Parkplatzkonzept beschreibt Leistungen, welche den Betrieb   und Unterhalt der Parkplätze regelt.

  -  Zu- und Ausfahrtsregelung

  -  Betriebs- und Öffnungszeitenzeiten

  -  Spezialreinigungen
  -  Administration


Nutzen:

  -  Optimale Koordination der Parkplätze
  -  Steigerung der Sicherheit


Reinigungskonzept


Zusammenstellung der Flächen nach Nutzung und Definition des zu   erreichenden Qualitätsstandards.

  -  Nutz- und Infrastrukturflächen innen
  -  Fassaden- und Fensterfläche (Aussen/Innen)
  -  Spezialreinigung (Baureinigung usw.)


Nutzen:

  -  Definierte Qualitätsstandards
  -  Kontrollierbare Leistungen
  -  Klar definierte Prozesse
  -  Effiziente Reinigung

  

Sicherheitskonzept


Sicherung des Gebäudes/Areal und deren Nutzer vor Einbruch bzw.   Zugriff Dritter durch Täuschung oder Gewalt.

  -  Sicherheit auf dem Areal und den Gebäuden
  -  Schliesskonzept (Zonenplan, Zutrittskonzept, Schlüsselverwaltung)
  -  Bewachungskonzept
  -  Brandschutzkonzept
  -  Fluchtwege (auf der Basis der Feuerpolizei)
  -  Gebäude Evakuation
  -  Ausbildung/ Löschkurse
  -  Gebäudetechnik
  -  Alarmanlagen
  -  Wartung von sicherheitsrelevanten Anlagen (USV-Zentrale, usw.)
  -  Notfallplanung/ Alarmorganisation
  -  Notfall-Szenarien
  -  Sicherheitskonzept


Nutzen:

   -  Erhöhte Sach- und Personensicherheit
   -  Einhalten der gesetzlichen Vorschriften

  

Umzugsmanagement


Das Umzugsmanagement definiert den kompletten Umzug eines   Nutzers von A nach B. Das Konzept beschreibt die Layoutplanung   bis hin zur Inbetriebnahme der neuen Arbeitsplätze.

    -  Layoutplanung
    -  Umzugsplanung
    -  Umzugsüberwachung
    -  Umzugsdurchführung


Nutzen:

    -  Vermeiden eines Betriebsausfalles
    -  Funktionstüchtige Arbeiteisplätze ab dem ersten Tag
    -  Moderne, zeitgerechte Arbeitsplätze

 

Umzug nach Bauvollendung


Der Umzug nach Bauvollendung beschreibt den Einzug in die   Briefzentren nach deren Erstellung

    -  Terminplanung
    -  Bereitstellen der Räume und Anlagen
    -  Layoutplanung
    -  Umzugsplanung
    -  Umzugsüberwachung
    -  Umzugsdurchführung  


  Nutzen:

    -  Vermeiden eines Betriebsausfalles
    -  Funktionstüchtige Arbeiteisplätze ab dem ersten Tag
    -  Moderne, zeitgerechte Arbeitsplätze


Versorgungskonzept


Das Versorgungskonzept beschreibt den Warenfluss von der   Anlieferung am Umschlagplatz bis zum Nutzer.

    -  Warenanlieferung
    -  Warenauslieferung
    -  Umschlagsplatz
    -  Warenzwischenlagerung


  Nutzen:

    -  Vermeiden von Versorgungsengpässen
    -  Effizienter und sicherer Warentransport
    -  Erhöhte Mitarbeitersicherheit (Brandlasten, Fluchtwege)